Diese Seite unterstützt deinen Browser nur eingeschränkt. Müssen Sie einen moderneren Browser installieren (z.B. Edge, Chrome, Safari, oder Firefox).

Plastikfrei - Bio - Nachhaltig

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

Produktinfo: Salz aus Südafrika - und das soll nachhaltig sein?

Wir reisen an die Westküste Südafrikas, in eine karge, dünn besiedelte und wenig entwickelte Region nahe Kapstadt. Dort
befindet sich der Khoysan "Salzgarten" – so nennt man die unterschiedlich
großen und tiefen Wasserbecken, in denen das Salz heranreift.

Diese liegen über einer Höhle mit einem riesigen, unterirdischen Meerwassersee, frei von den heutigen, leider dramatischen Verschmutzungen der Meere, auch frei von Mikroplastik.

Das Wasser für die Salzgewinnung wird nicht – wie sonst üblich bei Meersalzproduktion direkt aus dem Meer in den Salzgarten geleitet – sondern kommt aus diesem unterirdischen Meerwassersee.
Es ist
altes, sauberes Meerwasser, das bereits einen Salzgehalt von 10 % aufweist.

 Von Sonne und Wind geschaffen 

Die lebendigen Kräfte von Sonne und Wind fördern die Verdunstung in den Wasserbecken, sodass der Salzgehalt von Becken zu Becken steigt, bis sich bei einem Salzgehalt von rund 25 Prozent die reinen Salzkristalle zu formen beginnen – ein Schatz, den die Natur bereitwillig in sorgsame Hände legt.

 Von Hand geerntet & verarbeitet 

In den südlichen Sommermonaten werden die Salzkristalle mit speziellen Schaufeln sorgsam von Hand geerntet und in der kraftvollen Sonne getrocknet.

Anschließend wird das Salz in verschiedene Kristallgrößen ausgesiebt (feine und grobe Körnungen) und von
fleißigen Händen von natürlichen Verunreinigungen, wie kleinen Muschel- oder Pflanzenteilchen, befreit und abgepackt.

Das Salz ist nicht vermahlen, sondern bleibt in seiner natürlichen Kristallform erhalten und ist auch sonst keinerlei denaturierenden Prozessen ausgesetzt.

Dieser arbeitsintensive Prozess schafft Arbeitsplätze und Möglichkeiten zur Entwicklung für Menschen in einer wenig entwickelten Region Südafrikas, wo die Bevölkerung früher vom Fischfang lebte. Faire und sozial verantworliche Arbeitsbedingungen gehören ebenso zum Betriebsalltag wie die internationalen Hygienestandards im Lebensmittelbereich.

 

Das Salz wird einmal pro Jahr von Südafrika per Schiff nach Österreich gebracht, wo es dann schließlich mit Bio-Kräutern oder Meeresalgen aus Irland verfeinert wird.

Wir sind große Fans und schätzen die sehr hohe Qualität der Khoysan Meersalze. Und weil wir uns gar nicht für einen speziellen Favorit entscheiden könnten, gibt es nun auch Probier-Sets, die auch ein tolles Mitbringsel zur nächsten Einladung zum Grillen sind!

 

 

Kommentare (0)

Kommentieren Sie